Uhrmacher Berufsfachschule

Die Berufsfachschule für Uhrmacher ist eine dreijährige Vollzeitausbildung im Uhrmacherberuf. Die Bandbreite der Ausbildung in Werkstatt und Theorie reicht von der Wartung und Reparatur mechanischer Uhren, der Restauration alter Uhren mit der Anfertigung von Ersatzteilen und deren computergestützten Rekonstruktion bis hin zu fundierten Kenntnissen über modernste Quarz- und Funkuhrtechnologie.

Die schulische Ausbildung führt direkt zur Gesellenprüfung, die von der Handwerkskammer abgenommen wird.

Nach erfolgreich abgelegter Gesellenprüfung sind unsere Absolventen national und international gesuchte Fachkräfte in Handwerk und Industrie.

Aufnahmebedingungen

Guter Hauptschulabschluss oder gleichwertiger Bildungsstand. Wir erwarten außerdem gute Deutschkenntnisse, technisches Verständnis, mathematische Fähigkeiten, gute Feinmotorik und hohe Eigenmotivation.

Anmeldeschluss ist der 1. März des jeweiligen Jahres, in dem der Schulbesuch beginnen soll.

In der Werkstatt