EINLADUNG ZUM DONNERSTAG-TALK

Liebe Schüler*innen,

normalerweise würden wir im Februar auf Ausbildungsmessen sowie an unserem Einblick (Tag der offenen Tür) interessierte Schüler*innen über unsere Schularten informieren. In diesem Jahr möchten wir dies durch unseren Donnerstag-Talk ersetzen.

Jeweils donnerstags von 17 – 18 Uhr (04.02./11.02./25.02.2021) möchten wir euch in einem Video-Vortrag über unsere Angebote informieren. Hier besteht  auch die Möglichkeit Fragen an die jeweiligen Experten zu stellen.

Bei Interesse bitte eine kurze mail an sekretariat@goldschmiedeschule.de mit einem Hinweis für welche Schulart ihr euch interessiert. Wir senden euch anschließend die Zugangsdaten für unseren Donnerstag-Talk.

Hier findet ihr noch eine kurze Info über unsere Schularten:

Berufsfachschule für Goldschmiede – Vermittelt werden die Grundlagen des Goldschmiedens. Dies geht von den traditionellen Techniken des Goldschmiedens über die verschiedenen Sondertechniken wie Emaillieren, Gravieren, Zisellieren bis zu neuen Verfahren des 3D-Drucks bzw. der Arbeit mit CAD-Programmen.

Im Rahmen der Anschlusslehre erwartet euch das Arbeiten in einer kleinen Schmuckmanufaktur oder auch in einem großen internationalen Schmucklabel.

Bitte kopieren und in den Browser einsetzten. Aus datenschutzrechtlichen Gründen dürfen wir nicht direkt  zu Instagram verlinken @berufsfachschule.schmuck.pf


Berufskolleg für Design, Schmuck und Gerät – Kreative Ideen sind die Grundlage für das Arbeiten in unserem BK. Das eigene Design mit seinem eigenen handwerklichen Können umzusetzen ist die Maxime in dieser Schulart. Klassische Goldschmiedetechniken werden hier mit Gestaltung kombiniert. Durch die dreijährige Ausbildung können besondere Goldschmiedetechniken wie Mokume Gane, Elektroforming oder Guillochieren vermittelt werden.

Außerdem ist der Erwerb der Fachhochschulreife möglich. Nach der Ausbildung steht euch der Weg in das klassische Goldschmiedehandwerk offen. Ein Design- Studium oder die Selbstständigkeit sind ebenfalls möglich.

Bitte kopieren und in den Browser einsetzten. Aus datenschutzrechtlichen Gründen dürfen wir nicht direkt  zu Instagram verlinken @berufskolleg.schmuck.pforzheim

www.bk-schmuck-pf.de

Berufsfachschule für Uhrmacher – Hier wird eine umfassende Ausbildung im Bereich der Groß- und Kleinuhren geboten. Ob Wartung oder Neuanfertigung, kleine Uhrenmanufaktur, große Uhrenmarke oder ein Studium - mit der umfassenden Ausbildung im Bereich ist eine Tätigkeit in den unterschiedlichsten Bereichen möglich.

Bitte kopieren und in den Browser einsetzten. Aus datenschutzrechtlichen Gründen dürfen wir nicht direkt  zu Instagram verlinken @uhrmacherschule.pf

Berufskolleg für Produktdesign – Produktdesign findet sich in den Armaturen eines Autos, in den Möbelstücken, in einer Vielzahl von Alltagsgegenständen. Die theoretische Grundlagen hierzu sowie die praktische Umsetzung in der Werkstatt vermittelt unser Berufskolleg für Produktdesign. Außerdem ist der Erwerb der Fachhochschulreife möglich.

Fachschule für Gestaltung-Schmuck und Gerät

In der 2-jährigen Fachschule stehen zwei Schwerpunkte zur Wahl:

Beim Schwerpunkt "Handwerk" steht neben der Gestaltung vor allem das handwerkliche Können an erster Stelle. Hier werden nach zwei Jahren die Abschlüsse "Staatlich geprüfter Gestalter" und "Meister im Goldschmiede- und Silberschmiedehandwerk" erreicht.

Bei der Wahl des zweiten Schwerpunkts "Kunst und Design" steht neben der Gestaltung und dem handwerklichen Geschick auch das Erlangen künstlerischer Fertigkeiten und Fähigkeiten im Vordergrund.

Auf diesem Weg kann nach zwei Jahren der Abschluss "Staatlich geprüfter Gestalter" sowie der Titel "Bachelor professional" erworben werden.

Bitte kopieren und in den Browser einsetzten. Aus datenschutzrechtlichen Gründen dürfen nicht direkt zu Instagram verlinken @fachschule.schmuck.pforzheim