Prizes and Awards

PreistaegerG-2013
Galerie-Preis 2013 Die Galerie zum Thema „Sinnesrausch" am 2. Adventswochenende 2013 war absoluter Publikumsmagnet und die über100 Aussteller konnten sich über eine ausgesprochen positive Resonanz freuen: Die ausgestellten Arbeiten aus bildeten unzählige Heran-gehensweisen ab, wie das Motto Sinnesrausch in eine schmückende Form gegossen werden kann. Themen wie beispielsweise „Souvenir" oder „Aromen von Lieblingsgewürzen" waren Inspirationsquelle, aber auch „Nasenringe" und Nasenbroschen mit großzügigen, fast ebensgroßen Abbildern von Nasen waren zu sehen. Eine Gruppe von Armreifen, übertitelt mit den „Sieben Todsünden" zeigten Faulheit, Habgier, Hass, Stolz, Neid, Völlerei und Geiz in jeweils positiver Umkehrung ihres hässlichen Images.Die Jury, bestehend aus Margit Kühnel (Inner Wheel Club), Sigrid Kopittke (Schulleiterin)und Andreas Frank (Lehrer) hatte die Wahl der Qual, war sich aber bei der Auswahl der Preisträger trotzdemschnell einig. Der in diesem Jahr zum zweiten Mal vom Inner- Wheel-Club Nordschwarzwald ausgelobteund mit 300,00 € dotierte Galerie-Preis ging an Steffi Prauße für ihre Serievon Anhänger-Dosen, die sie zu den Sinnen Riechen, Hören, Fühlen und Sehen gestaltet hat. Drei Sachpreise, gesponsert von den Pforzheimer UnternehmenJ. Schmalz, Karl Fischer GmbH und Köhle J. GmbH & Co. KG.,erhielten Nareh Apelian (Nasenringe und Broschen) ,Lissa Endlicher (Die sieben Todsünden) und Akiyo Nakatomi (Faszination von Akrobatik und Zirkus)

 


 

 

Schmuckw-2013-Preist

Bereits zum sechsten Mal schreiben die SCHMUCKWELTEN mit einer regionalen Manufaktur der Traditionsindustrie den Wettbewerb an der Goldschmiedeschule mit Uhrmacherschule aus. In diesem Jahr konnte das Unternehmen „TeNo" aus Pforzheim als starker Partner gewonnen werden. Inhaltlich wurde der Focus auf ein bisher noch nicht aufgegriffenes Thema gelenkt: Entworfen werden sollte ein Schmuckstück für Männer von innovativem, zeitgemäßem Design, bei dem das Material Edelstahl im Vordergrund steht. Erwartet wurden Schmuckstücke oder Modelle für Hals, Arm, Finger in der Preislage bis 400 € VK-Preis, die seriell herzustellen sind.Getreu dem Slogan der Galerie „Alles Andere als Standard" haben die Schüler der Goldschmiede-schule mit Uhrmacherschule wieder einmal große Kreativität, handwerkliches Geschick und vor allem Begeisterung für das Thema Schmuckdesign gezeigt. Mit 77 eingereichten Arbeiten wurde die Vorjahreszahl erneut übertroffen und zeigt das große Interesse am Wettbewerb.1. Preis: Lea Eisenmann Preisgeld 600,00 € ( Mitte ), 2. Preis: Clara Goppel Preisgeld 300,00 € ( Mitte links), 3. Preis: Martina Larrarte Preisgeld 200,00 € ( Mitte rechts).Wie auch in den Vorjahren wurden zusätzlich drei Belobigungen ausgesprochen: Belobigung durch den Sponsor Goldschmiedeschule: Anna Ross, Belobigung durch den Sponsor SCHMUCKWELTEN: Augusto Sutta Cachi, Belobigung durch den Sponsor IDEA Design: Christa FischerPforzheim.


 

 

Victor Mayer 2013

 



1.preis zeitsprung 
Galerie-Preis 2012. Nach drei Jahren Pause wurde in diesem Jahr erstmals wieder ein Galerie-Preis für die beste Arbeitzum ausgelobten Motto „Zeitsprung" vergeben. Der Hauptpreis, der mit 300,00 € dotiert ist, wurde vom Inner- Wheel-Club Nordschwarzwald (IWC) zur Verfügung gestellt und von Frau Margit Kühnel als Repräsentantin an die Preisträgerin Dorothea Grimm überreicht.Weitere Sachpreise in Form von Werkzeugen und Edelsteinen gingen an Larissa Altergott, Klasse BK 3 Sponsor Fa. Schmalz, Pforzheim, Martina Larrarte, Klasse BK 2 Sponsor Firma Köhle, Pforzheim, Lorenza Diaz Philipp, Klasse BK 2Sponsor Firma Köhle, Pforzheim.



preistrger medaille13 
Entwurf für SPORTMEDAILLE. Die Sieger des Design- Wettbwerbs der Goldschmiede-schule wurden am Donnerstag von Bürgermeisterin Monika Müller gekührt.Eine Jury aus Vertretern von Enzkreis, Stadt, Sportkreis und Schule bewertetedie abgegebenen Ent-würfe eines neuen Motivs für die Sportlerehrungs-medallien. Die beste soll bereits bei der nächsten Sportler-ehrung am 22. März an die Sportlerübergeben werden. Mit dabei waren Fabian Rashidi ( 2. Platz) ,Gudrun Augenstein ( Sportkreis ): Roland Hübner ( Enzkreis), Sigrid Kopittke( Goldschmiedeschule), Alisa Gorovits( 1. Platz), Bürger-meisterin MonikaMüller und Jennifer Habnitt ( 2. Platz, von links ) pm.



schmuckwelten 2012 preise
Jahresschmuck-Wettbewerb "Die Neue Welle".
Bereits zum fünften Mal schrieben die Schmuckwelten den Jahresschmuck-Wettbewerb an der Goldschmiedeschule mit Uhrmacherschule Pforzheim aus . Zum ersten Mal mit dem Radiosender „die neue Welle" ein überregionaler Partner für das Projekt gewonnen werden. Der 1. Preis ging an Anja Megerle, der 2. Preis an Pia Drechsel,, der 3. Preisan Theresa Schuker. Zusätzlich wurden ein Innovationspreis an Armin Kistner und Julien Burckhardt sowie Belobigungen an Stefanie Tepper, Alvaro-Luca Ellwart und Vanessa Tilg vergeben. Die Belobigungen wurden von der " neuen welle" der Firma Drachenfels-Design und den Schmuckwelten vergeben.
pforzheimerzeitung.........